Ceramika Paradyż dekoriert seit 2007 mit Durst Gamma

Mit der Investion in die aktuelle Gamma XD Series verfügt Ceramika Paradyż über 3 Generationen Durst Keramikdrucker in der Produktion

Brixen, Italien - 10.10.2017 – Durst, führender Hersteller von zukunftsweisenden digitalen Druck- und Produktionstechnologien, installiert bei Ceramika Paradyż das siebte Keramikdrucksystem in Folge. Bereits in 2007 investierte Ceramika Paradyż in einen Durst Gamma 60 und war damit der erste polnische Fliesenhersteller, der mit der digitalen Dekoration sein Produkt-Portfolio erweiterte. Als Differenzierungsmerkmal eingeführt, enwickelte sich die Digitalisierung als Wachstumsmotor für die Paradyż Gruppe, die heute eine der führenden Fliesenproduzenten im polnischen Keramikmarkt ist. In den letzten 10 Jahren baute das Unternehmen die Produktion kontinuierlich weiter aus und investierte u.a. in die Gamma 75 HD Generation, Pictocer und nun auch in die Gamma XD Series. Insgesamt befinden sich heute 7 Durst Keramikdrucksysteme in der Produktion und auch der erste Gamma 60 wird nach wie vor bei der Dekoration von Wandfliesen eingesetzt.

„Wir sind seit über zehn Jahren von den Durst Gamma Drucksystemen überzeugt, liefern sie uns doch die notwendige Druckqualität in der Fliesendekoration und mit ihrer Robustheit und Zuverlässigkeit auch eine absolute Wirtschaftlichkeit“, sagt Przemysław Kaczmarski. „Mit der aktuellen Investition in die Gamma XD Series können wir erneut unser Portfolio erweitern und mit dem Einsatz von Effekttinten eine breitere Palette an dekorativen Designs umsetzen und den Produktionsprozess signifikant optimieren.“

Besonders beeindruckt zeigte sich Ceramika Paradyż von der hervorragenden Druckqualität der Gamma XD Series, die für die Herstellung anspruchsvoller Keramikprodukte notwendig ist, wie beispielsweise bei großformatigen Fliesen oder beim Druck von Bildern anstelle von gängigen Stein- und Holzoptiken. Die intuitive Benutzeroberfläche an der Druckmaschine ermöglicht Ceramika Paradyż Grafikformate schnell und einfach zu konvertieren, um die Vorbereitungszeit bei neuen Projekten deutlich zu verkürzen. Zudem kann die Druckqualität der Vorgängermodelle bei Produktneuentwicklung simuliert werden, um das gleiche Design auf unterschiedlichen Produktionslinien produzieren zu können.

 

Przemysław Kaczmarski - Ceramic Paradyż

Be the first to know

Mehr Informationen von Durst Group

Für weitere Informationen über unsere Produkte

Kontaktieren Sie uns